Lebenslauf P. Dr. Dietmar Schon o.p.

Lebenslauf

 

Dr. Dietmar Schon OP wurde 1959 in Merzig/ Saar geboren. Nach dem Abitur studierte er zunächst Rechtswissenschaften an den Universitäten Trier und Freiburg i.Br., leistete danach seinen Referendardienst am Landgericht in Ulm und schloss 1988 mit der Zweiten Staatsprüfung seine juristische Ausbildung als Rechtsassessor ab.

Im Oktober 1988 trat Dietmar Schon in den Dominikanerorden ein. Von 1989 bis 1994 studierte er katholische Theologie an der Universität Wien. Im Oktober 1992 legte er feierliche Profess ab und wurde 1994 zum Priester geweiht. Die Provinzkapitel von 1994 und 1998 bestellten ihn zum Provinzsyndikus, d.h. zum Verantwortlichen für den Wirtschafts- und Rechtsbereich der Dominikanerprovinz des Hl. Albert. Pastoral wirkte er zunächst als Benefiziat von Hl. Kreuz in Augsburg, dann als Kurat an der Autobahnkirche “Maria, Schutz der Reisenden“ in Adelsried bei Augsburg sowie als bischöflich beauftragter geistlicher Begleiter.

1998 verlieh die Kath.-Theol. Fakultät der Universität Wien Dietmar Schon OP den akademischen Grad eines Doktors der Theologie. Von 2000 bis 2002 war er jeweils im Sommersemester als Lehrbeauftragter für Ostkirchenkunde an der Universität Freiburg/ Schweiz tätig. Von 2002 bis 2011 übte er für zwei Wahlperioden das Amt des Provinzials der süddeutsch-österreichischen Dominikanerprovinz aus.

Von 2003 bis 2005 nahm Dr. Dietmar Schon OP die Fachvertretung „Ostkirchengeschichte und Ökumenische Theologie“ an der Universität Würzburg wahr. Danach wurde er in Regensburg zunächst als geistlicher Begleiter und Mitarbeiter in der Innenstadtseelsorge tätig, dann seit 2009 als Kirchenrektor der Dominikanerkirche St. Blasius und als Gesprächsseelsorger.

Nach dem Ende seiner zweiten Amtszeit als Provinzial wurde Dr. Dietmar Schon OP zum WS 2011/12 ein Lehrauftrag an der theologischen Fakultät der Universität Regensburg erteilt, der seither jedes Semester erneuert wurde. Bischof Dr. Rudolf Voderholzer ernannte zeitgleich mit Errichtung des „Ostkircheninstituts der Diözese Regensburg“ im September 2016 Dr. Dietmar Schon OP zu dessen Direktor. Am 5. Juli 2017 erhielt P. Dr. D. Schon zum Abschluss seines Habiliationsverfahrens die Urkunde über die Erteilung der Lehrerlaubnis für das Fach „Mittlere und Neue Kirchengeschichte mit besonderer Berücksichtigung der Ostkirchenkunde und der Ökumenischen Theologie“.