Jubiläum des Ostkirchlichen Instituts in Würzburg 29.06.17

Aus Anlass des 70-jährigen Bestehens des Ostkirchlichen Instituts Würzburg fand am 29.Juni 2017 in Anwesenheit des Diözesanbischofs Dr. Friedhelm Hofmann ein Festakt statt, an dem der Direktor des Ostkircheninstituts der Diözese Regensburg, P. Dr. Dietmar Schon o.p,. - auch in Vertretung von Bischof Dr. Rudolf Voderholzer - teilnahm. Nach einer Eucharistiefeier in der Kirche St. Bruno erinnerten der Institutsleiter, Dr. Thomas Németh, sowie Prof. Dr. Christian Hannick an wichtige Stationen beim Aufbau des Instituts und an dessen wissenschaftlichen Leistungen. Nach einem Grußwort des Diözesanbischofs bot Prof. Karlheinz Dietz einen Überblick über die Entstehung und Aufnahme des Buchs „Das Christusbild. Zur Herkunft und Entwicklung in Ost und West“. Der monumentale Band vereinigt die Beiträge namhafter Wissenschaftler, die im Rahmen von zwei Kolloquien zum Thema gehalten worden waren. Den Festvortrag hielt Prof. Giuseppe Ghiberti (Turin), der über „Das Grabtuch von Turin in Begegnung mit den Ostkirchen“ referierte. Ein Festempfang rundete die Jubiläumsfeierlichkeiten gelungen ab.

Programm

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok