Publikationen P. Dr. habil. Dietmar Schon o.p.

Neue Herausforderungen - Kirchliche Identität als Impuls für ökumenische Annäherung, in: KNA Ökumenische Information Nr. 42/ 2018 (16. Oktober 2018), S. I - VIII (Dokumentation)

Würde, Freiheit und Rechte des Menschen - Anmerkungen zu einem Grundlagendokument der ROK, in: Osteuropa (67) 2017, S. 191-204

Die orthodoxen Kirchen im interreligiösen Dialog mit dem Islam, (Reihe Judaism, Christianity, and Islam - Tension, Transmission, Transformation Vol. 7), de Gruyter Berlin/ Boston 2017

Dietmar Schon (Hg.), Dialog 2.0 - Braucht der der orthodox-katholische Dialog neue Impulse?, Schriften des Ostkircheninstituts der Diözese Regensburg Bd. 1, Pustet Regensburg 2017;
darin als eigener Beitrag:
Positionsdenken als Barriere ökumenischer Verständigung - Zur Methodik einer Annäherung zwischen katholischer und orthodoxer Kirche, aaO, S. 211-251

Gemeinsame Erklärungen als Ausdruck schrittweiser Annäherung von Kirchen - Von Jerusalem bis nach Havanna und Kuba, in: Ostkirchliche Studien 65 (2016), S. 201-238.

Die mittelalterliche Auseinandersetzung um „wahre Religion“ - Orthodoxe Argumentationsmuster gegenüber dem Islam bei Johannes von Damaskus und Theodor Abu Qurra, in: Ostkirchliche Studien 65 (2016), S. 76-118

Kommunikation statt Entfremdung - zur Methodik einer Annäherung von katholischer und orthodoxer Kirche" in: KNA Ökumenische Information Nr. 42 (18.10.2016), Dokumentation, S. I-VII (Vortrag beim Symposium "Dialog 2.0 - Braucht der orthodox-katholische Dialog neue Impulse?" am 23./24.09.2016 in Regensburg)

„Globalisierung“ als Thema der orthodoxen Theologie - Streiflichter zur Auseinandersetzung mit einem aktuellen Phänomen, in: Ostkirchliche Studien 63 (2014), S. 80-124.

Tagungsbericht zur internationalen Konferenz „Churches in the Ukrainian Crisis“ (27.-29.11.2014 in Freising), in: DGO Rundbrief 2/ 2014, S. 31-35.

Ignatios IV. Hazim – Patriarch von Antiochia, Wegbereiter, traditionsverwurzelter Reformer, in: Ostkirchliche Studien 62 (2013), S. 3-62.

Orthodoxe Bischofskonferenzen im Westen – Ein ekklesiologisches Neuland?, in: Ostkirchliche Studien 60 (2011), S. 292-326.

„Jurisdiktion“ und „Territorium“ in der syro-malabarischen Kirche Indiens. Von der „Außenmetropolie“ der ostsyrischen Kirche bis zur Gewährung des portugiesischen Patronatsrechts über die syro-malabarische Kirche im Jahr 1600, in: Ostkirchliche Studien 54 (2005), S. 3-55.

Ökumene auf Orts- und Regionalebene – eine Chance zum Miteinander der Kirchen in der Ukraine, in: Universität Freiburg Schweiz- Institut für Ökumenische Studien (Hrsg.), Die Ukraine – Ausgangspunkt der Christianisierung der Rus’ – Ausgangspunkt christlicher Versöhnung heute?, Fribourg 2002, S. 93-114 (Reihe „Ökumenische Wegzeichen“ Nr. 12; Vorträge zur ökumenischen Situation in der Ukraine im Rahmen der Studientage 19./20. April 2002).

Zur Wahrnehmung des Islam in Ostkirchen des 9. Und 10. Jahrhunderts, in: Ostkirchliche Studien 51 (2002), S. 29-51.

Raststätten für die Seele, in: Wort und Antwort 41 (2000), S. 81-84.

Rezension zu: Vlassios I. Phidas, Droit Canon, Une Perspective Orthodoxe (Analecta Chambesiana 1), in: Ostkirchliche Studien 49 (2000), S. 173-177.

Rezension zu: Edward D. Farrugia, Tradition in Transition: The Vitality of the Christian East, in: Ostkirchliche Studien 48 (1999), S. 77-79.

Begegnung von Schwesterkirchen. Versuchung zur Uniformität oder Suche nach Einheit?, in: Wort und Antwort 39 (1998), S. 120-124.

Der CCEO und das authentische Recht im christlichen Orient – Eine Untersuchung zur Tradition des Kirchenrechts in sechs katholischen Ostkirchen (Dissertation Wien 1998; im Druck erschienen in der Reihe „Das östliche Christentum“, Neue Folge, Band 47, Würzburg 1999).

Rezension zu: H. Kaufhold, Syrische Handschriften juristischen Inhalts in südindischen Bibliotheken, in: Ostkirchliche Studien 45 (1996), S. 169f.

Der ökumenische Charakter des Gesetzbuchs für die katholischen Ostkirchen, in: Ostkirchliche Studien 44 (1995), S. 135-170.

Die Orts- und Regionalebene als Schwerpunkt ökumenischer Bemühungen, in: Der Christliche Osten 49 (1994), S. 27-36.41.

Einheit in katholischer Vielfalt? – Zur Konzeption des CCEO als gemeinsames Gesetzbuch aller katholischen Ostkirchen (ungedruckte Diplomarbeit, Universität Wien 1994).

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok