Teilnahme an der serbisch-orthodoxen Liturgie in der Kirche St. Nikolaus (28.02.16)

Am 28. Februar 2016 konnte die serbisch-orthodoxe Gemeinde zum ersten Mal die Göttliche Liturgie in ihrer neuen spirituellen Heimat, der St. Nikolauskapelle feiern. Die Kapelle gehört zur katholischen Pfarrgemeinde St. Josef in Reinhausen, die auf Vermittlung des diözesanen Ökumenereferenten, Prof. Dr. Chr. Binninger, der orthodoxen Gemeinde bereitwillig die Kapelle als neue spirituelle Heimat zur Verfügung gestellt hatte. Im Auftrag von Bischof Dr. Rudolf Voderholzer nahm P. Dr. Dietmar Schon o.p., der designierte Direktor des Ostkircheninstituts der Diözese Regensburg, als Gast an der Liturgie teil. Bei einer anschließenden Agape-Feier im Pfarrheim von St. Josef unterstrich Stadtpfarrer Josef Eichinger die ökumenische Bedeutung einer solchen praktischen Zusammenarbeit.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok